Latexmeterware / Latexbahnen

Latexmeterware / Latexbahnen aus Naturlatex

Latexmeterware Latexbahnen Naturlatex Latexbekleidung

Latexbahnen finden in vielen Anwendungen Ihre Beliebtheit.

Bevorzugt werden Sie in der Bekleidungs- und Fetischindustrie als Ausgangsmaterial zur Herstellung von Latexkleidung verwendet.

Materialstärke bei Latex

In der Bekleidungsindustrie werden Latexbahnen “normalerweise” in den Stärken von 0,25 mm, 0,4 mm, 0,6 mm, 0,8 mm, 1,0 mm und 1,2 bzw 1,4 mm verwendet.
Für spezielle Anwendungen werden auch mal stärkere Bahnen verwendet, dies ist aber eher die Ausnahme.

Je dicker das Latex ist, desto stabiler ist es zwar aber dafür viel weniger elastisch.

Wenn Du schon mal Latex getragen hast, dann weißt Du bestimmt wie sich dünneres Latex zu Heavy Latex verhält.

Farben bei der Herstellung für Latexmeterware

Es sind nahezu alle Farben und Kombinationen möglich:

Unterschieden wird in Latex, Strukturlatex und Effektlatex
(Strukturlatex und Effektlatex erklären wir Dir in einem anderen Beitrag)

Latexmeterware Latexbahnen Naturlatex Latexbekleidung

Herstellungsverfahren für Latexbahnen

Für Latexbahnen gibt es im Grunde drei verschiedene Herstellungsverfahren.

Diese drei Verfahren könnten unterschiedlicher nicht sein.

Das Extrudierverfahren (XT) für Latexbahnen

Hier wird das flüssige Latex durch zwei große Walzen gepresst und dann auf der anderen Seite aufgewickelt.

Vorteile diese Verfahrens sind, dass die Bahnen fast unendlich lang produziert werden können und an allen Stellen die gleiche Materialdicke aufweist.

Der Nachteil ist, dass für dieses Verfahren sehr große und teure Maschinen benötigt werden, was diese Form der Produktion entsprechend teuer macht.

Das Tauchverfahren (GT) für Latexbahnen

Hier wird Flüssiglatex in einen sehr großen Tank gegeben, und darin wird anschließend eine entsprechende Form eingetaucht.
Später ist noch eine gewisse Nacharbeit nötig, da das Latex von der Form gerollt werden muss.

Vorteil dieses Verfahrens ist, dass hier mehr Farbmöglichkeiten bestehen als beim extrudieren.

Der Nachteil ist, dass das Latex nur in einer gewissen Größe produziert werden kann.

Sowohl in der Länge als auch in der Breite können die Bahnen maximal so groß produziert werden, wie das Becken bzw. die Form ist.

Das Gießverfahren (GS) für Latexbahnen

Beim Gießverfahren hat man wohl die größte Möglichkeit der Variationen, so entstehen bei dieser Technik nicht nur Latexbahnen sondern auch Struktur- und Effektlatex wie z.B. mit gewissen Farbverläufen.

Der Vorteil dieser Technik ist, dass es die meisten Möglichkeiten bietet und dabei den geringsten Aufwand an Maschinen und Geld benötigt.

Der Nachteil ist, dass es sehr lange dauern kann, es zu lernen.

Die größten Fehler bzw. Schwierigkeiten, die hier vorkommen können, sind Lufteinschlüsse im Latex bzw. unterschiedliche Materialdicken.

Aus diesen Gründen wird das Gießverfahren in der Regel für etwas dickeres Latex ab 0,5 mm verwendet.

Es stellt somit wohl das aufwendigste Verfahren dar, welches aber auch die größten Möglichkeiten bietet.

Weitere Erklärungen zur Herstellung und Pflege von Latex findest Du in unserem BLOG

Latexmeterware Latexbahnen Naturlatex Latexbekleidung

Latex Penishüllen von LatexDreamwear

Latex Penishüllen Penishülle Sextoy

Für mehr Spass alleine und zu zweit ……. Dein Partner wird staunen, pimpe Dein bestes Stück !

LatexDreamwear produziert bereits seit vielen Jahren alle möglichen Latexbekleidungsartikel, darunter zu finden sind unter anderem Penishüllen in vielen verschiedenen Ausführungen:
– diverse Farben und Formen
– verschiedene Stärken
– mit und ohne Aderungen
– mit und ohne Spikes (für die, die es etwas härter mögen)
– flachem und stehendem Rand
– ob zum ankleben oder so tragen
– einige auch mit NS Anschluss verfügbar

Wozu sind Penishüllen da

Penishüllen gibt es aus gutem Grund in verschiedenen Formen, Farben und Ausführungen.

Für die meisten Menschen sind Penishüllen einfach nur ein Bekleidungsstück.
Sie werden entweder für sich getragen oder an eine Latexhose / Unterhose oder einen Latexcatsuit angeklebt.

Andere Penishüllen wiederrum haben eine erregierende Wirkung auf den Träger – so gibt es Penishüllen z.B. mit einem Rand, der als Cockring fungiert oder mit einem Natursekt Anschluss

Was man unter Natursekt versteht, kannst Du gerne in einem anderen Blog nachlesen.

Latex Penishüllen Penishülle Sextoy

Bilder von diversen Penishüllen bei LatexDreamwear

(weitere sind im Katalog oder bei unseren Händlern zu finden):

Pflege und Reinigung von Penishüllen:

Die Pflege und die Reinigung ist bei Penishüllen natürlich besonders hervorzuheben, da Sie nicht nur Bekleidung, sondern in gewisser Weise auch Sextoys sind.

Somit ist die Hygiene hier besonders wichtig

Wir verweisen hierbei auf unser

LatexDreamwear Waschmittel Konzentrat

und unser

Talkumpuder

Erlaubt ist, was Spass macht und LatexDreamwear Produkte machen definitiv Spass!

Die Geschichte der Penishüllen

Latex Penishüllen Penishülle Sextoy

Latex richtig reinigen mit einem Latexreiniger

Latexreiniger Latex Latexwaschmittel waschmittel

Latex Reiniger Waschmittel Latexkleidung

Der Latexreiniger bzw. das Latex Waschmittel für Latexkleidung

Um Deine Latexkleidung optimal zu pflegen, musst Du Sie regelmäßig waschen.

Latexkleidung (egal ob nun Latexhandschuhe, Latexstrümpfe, Latexsocken, T-Shirts, Hemden, Penishüllen oder Latexmasken) die nicht regelmäßig gewaschen wird, neigt irgendwann dazu zu stinken.

Dies liegt daran, dass sich aufgrund von Schweiß, Fett, Hautrückständen und anderen Körperflüssigkeiten Bakterien bilden können.

Diese Bakterien verursachen teils üble Gerüche und können sogar im schlimmsten Fall dazu führen, dass deine Latexkleidung kaputt geht und nicht mehr verwendet werden kann.

Deshalb ist unser Motto:
HART ZUM SCHMUTZ / MILD ZUM LATEX

Das Latex am besten nach jeder Session kurz waschen und gut trocknen lassen, danach mit Talkumpuder bestäuben und lichtdicht / kühl lagern.

Zum waschen verwendest Du am besten das Latex Waschmittel Konzentrat von LatexDreamwear.

Die beste Qualität, abgestimmt auf Dein Latex und dank sehr geringem Verbrauch überaus kostengünstig.

Sowohl für getauchtes als auch geklebtes Latex verwendbar

weitere Eigenschaften :
– Hygienisch und das schon bei niedrigen Temperaturen
– Schnelltrocknend dank Schnelltrocknungsformel
– Fettlösend
– Neutralisiert unangenehme Gerüche
– geeignet für alle Arten von Latex, egal ob getaucht, geklebt oder chloriert

Waschanleitung:
– lauwarmes Wasser in einen geeigneten Behälter geben ( Achtung: Behälter sollte innen
OHNE scharfe Kanten sein)
– Waschmittel gemäß der Dosierungsanleitung auf der Flasche in das Wasser einrühren
– Kleidungsstück vollständig ins Wasser eintauchen
– Waschvorgang ca. 2-3 Minuten

Bei sehr starker Verschmutzung:
Waschvorgang ggf. wiederholen

Nach dem Waschen unbedingt mit viel klarem Wasser gründlich ausspülen und anschließend bei Dunkelheit / Licht geschützt ausreichend trocknen lassen, bevor Du es einlagerst.

Am besten vor dem Trocknen noch mit einem fusselfreien Tuch abreiben.

Es ist äußerst wichtig , dass jede Feuchtigkeit auf dem Latex, sowohl innen wie auch außen verschwunden ist, da es sonst bei der Einlagerung zu Schimmel und unangenehmen Geruch kommen kann – der ganze Waschvorgang wäre also umsonst gewesen.

Zum einlagern empfehlen wir am Schluss noch unser Talkumpuder um ein späteres Verkleben zu vermeiden.

Latex Reiniger Waschmittel Latexkleidung

Latex Anziehhilfe oder Silikonöl / Silikon

Latex Anziehhilfe oder Silikonöl / Silikon

Um Latex richtig anziehen zu können benötigen Sie, besonders wenn Sie Latex eng am Körper tragen möchten, eine Anziehhilfe.
Hierbei gibt es verschiedene Variationen und Möglichkeiten der Anziehhilfen-
am meisten verbreitet ist aber das Silikonöl oder Talkumpuder.

Silikonöl und Talkumpuder

Silikonöl zum sprühen / Silikonöl / Latexpuder/Talkumpuder

Egal für welches Produkt Sie sich entscheiden, wichtig ist, dass sowohl Ihr Körper als auch die Innenseite Ihrer Kleidung gut geölt bzw. gepudert sind.

Wir persönlich raten als Anziehhilfe das Öl zu verwenden und zum Einlagern der Kleidung das Puder.
Dies ist aber eine persönliche Empfehlung und muss jeder für sich selbst herausfinden.

Vermeiden Sie beim Anziehen der Latexkleidung in jedem Fall spitze Gegenstände, lange Fingernägel oder das ziehen und zerren an einem Punkt – all dies kann dazu führen, dass das Latex reißt und Sie somit enttäuscht sind.

Vorbereitung

Vermeiden Sie es, vor dem Anziehen von Latex Ihren Körper mit herkömmlichen Bodycremen einzureiben und sprühen Sie weder Haarlack etc. noch Parfum auf Ihr Latex – dies kann zu sehr unschönen Flecken führen.

Ölen Sie Ihren Körper und die Innenseite Ihres Latex ein

Sollten Sie lange scharfe Fingernägel haben so können Sie z.B. Baumwollhandschuhe zum anziehen verwenden

Schlüpfen Sie nun langsam in Ihr Latex Outfit

Schieben Sie hierbei das Latex immer wieder nach und arbeiten Sie somit alle Falten nach außen – vermeiden Sie unter allen Umständen ein ziehen und zerren – dies führt im schlimmsten Fall zum reißen

Achten Sie darauf, dass die Nahtstellen richtig sitzen.

Wenn Sie dann soweit sind und ein gutes Tragegefühl verspüren, können Sie noch mit einem Poliermittel das Latex von Außen bearbeiten.
Sie können hierbei das Perfect Glanz von LatexDreamwear verwenden.

Wir wünschen Ihnen viel Spass mit unseren Produkten!

Latex Silikon Silikonöl Anziehhilfe

Latex Silikon Silikonöl Anziehhilfe

Latexkleidung richtig ausmessen – garnicht so leicht

Latex Latexkleidung richtig messen

Eigentlich sollte man denken ein Kleidungstück für seinen Körper auszumessen sei leicht – dem ist leider nicht so, vor allem nicht bei Latex und/oder Fetischbekleidung.

Vielen gefällt das hautenge Gefühl, wenn sich Latexkleidung an Ihren Körper schmiegt wie eine zweite Haut.
Andere jedoch fühlen sich in einem lockeren und legeren Outfit wohl.
Sie lieben es wenn Latex einfach bequem sitzt.

Latex Latexkleidung richtig messen

Darum ein Tipp …

Wir veröffentlichen zu jedem unserer Podukte, egal ob bequemer Hoodi oder eng anliegende Penishülle, die genauen Maße des Produktes.

Ebenfalls geben wir die genaue Stelle an, an der dieses Maß angelegt wird.

Ausmessen des eigenen Körpers:

  • gefällt es Ihnen eng anliegend, sollten Sie vom Körpermaß 5 bis 10 Prozent abziehen
  • gefällt es Ihnen normal (anliegend), nehmen Sie Ihr tatsächliches Körpermaß
  • gefällt es Ihnen etwas lockerer, rechnen Sie von Ihrem Körpermaß 5 bis 10 Prozent (oder mehr) dazu

Mit diesen Maßen können Sie in unseren Artikelbeschreibungen oder im Katalog nachsehen und das Passende für sich raussuchen.

Sollten Sie hierbei weitere Fragen haben, so stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Anziehhilfe

Bei Latex, vor allem bei eng anliegendem Latex benötigen Sie in der Regel eine Anziehhilfe.
Hierfür verwendet man Silikonöl oder Talkumpuder
Schauen Sie doch einfach in unser Sortiment – hier werden Sie fündig.

Latexkleidung richtig messen – nie wieder Latex in der falschen Größe

Latex Latexkleidung richtig messen

Talkum Puder

Latex Talkum Talkumpuder Latexpuder Anziehhilfe

Wofür wird es überhaupt benötigt und warum gibt es so große Unterschiede beim Talkum

Talkum Puder oder auch genannt Latexpuder wird hauptsächlich für zwei Dinge verwendet.

Als Anziehhilfe für Latexliebhaber, die kein Silikonöl mögen oder vertragen und zum Einlagern der Latexkleidung

Nehmen wir uns als erstes mal der Anziehhilfe an.


Jeder der schon mal Latex angezogen hat, weiß wie schwer man hineinkommt,
vor allem wenn man darauf steht, dass es hauteng sitzen soll.

Aber auch wenn man es nicht ganz so eng trägt, ist ein wenig Hilfe von Vorteil.

Hierfür werden in der Regel zwei Dinge verwendet:

Silikonöl oder Talkumpuder


Beim Talkumpuder reicht die Palette der Möglichkeiten hierbei von sehr grob bis sehr fein und von stark verunreinigt bis absolut rein.

Wir empfehlen Dir bei der Verwendung des Talkumpuders als Anziehhilfe das absolut reine und feinkörnige Puder.
Denn zum einen schonen die feinen Körner Deine Latexkleidung und zum anderen trägst Du es auf Deiner Haut.
Du möchtest doch hierbei nicht mit Verunreinigungen in Kontakt kommen und erst recht nicht über einen längeren Zeitraum.

Latexpuder / Talkumpuder zum Einlagern Deiner Ware

Um beim Einlagern Deines Latex / Deiner Latexkleidung ein Verkleben miteinander zu verhindern und um den berüchtigten Latexkrebs aufzuhalten ist es nötig und von Vorteil, hierbei Talkumpuder zu verwenden.
Beim Latexkrebs (dieser kann bei der falschen Lagerung auftreten) reagiert das Latex mit der Umgebung und fängt an sich zu zersetzen – ein schönes Latexteil kann dann nur noch entsorgt werden, da Latexkrebs nicht mehr zu reparieren oder aufzuhalten ist.

Beim Einlagern Deines Latex kann das etwas günstigere Talkumpuder (der Unterschied ist aber meistens minimal) verwendet werden, da die Unreinheiten des Materials nicht mit der Haut in Kontakt kommen.

ABER ACHTUNG:
Wir distanzieren uns hier von sogenanntem BILLIG TALKUM aus dem Baumarkt.
Dieses würden wir NIE verwenden und somit auch NIE empfehlen, da dieses oftmals sehr verunreinigt ist und eigentlich auch nur produziert wird um z.B. Abwasserschläuche zu pudern und vor der Alterung zu schützen.

Finanzieller TIPP:

Als finanziellen Tipp empfehlen wir Ihnen:
Kaufe Dir einmal ein Talkum in der Dose mit einem Streuer

und greife danach zu sogenannten Nachfüllpacks

Beides findest Du natürlich bei LatexDreamwear.

Latex Talkum Talkumpuder Latexpuder Anziehhilfe